Wasserknappheit in Sursee gar nicht so schlimm?

Wasserknappheit in Sursee gar nicht so schlimm?
Sursee muss Wasser sparen! Ganz Sursee? Nein! Einige unbeugsame Angestellte der Stadt Sursee giessen weiterhin was der Wasservorrat hergibt. Wie lange noch?

Bild Soorsiblogger, Freitag 28.09.2018, 08.11 Uhr

108 Leser
Bewertung: 
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung )

Sursee muss Wasser sparen! Ganz Sursee? Nein! Einige unbeugsame Angestellte der Stadt Sursee giessen weiterhin was der Wasservorrat hergibt. Wie lange noch?

Sommer, Sonne, Trockenheit. Der Sommer 2018 wird laut NZZ auf Platz 3 der heissesten Sommer seit Messbeginn landen. Doch mit jedem Sommertag ohne Regen haben sich Wasservorräte in der ganzen Schweiz auf ein kritisches Niveau abgesenkt. So auch in Sursee.

Dieser Umstand veranlasste die Stadtverwaltung, die Bevölkerung am 31. August 2018 mit einem eher trockenen Informationsblatt (siehe Download unten) über die Wasserknappheit in Sursee zu informieren. Lieber zu spät als nie, dachten sich die Verwaltungsmitarbeiter/innen von Sursee wohl – schliesslich hätte man bereits im Juni eine Kampagne zur Sensibilisierung starten können.

Hätte hätte Fahrradkette.

Die Stadt Sursee meinte es jedoch besonders gut mit Ihren Bürgern. Nebst einem Informationsblatt erhielten die Bürger viele wertvolle Tipps zum wassersparen. So solle man beispielsweise auf das Giessen des Gartens verzichten, die tägliche Dusche möglichst kurz halten oder beim Einseifen das Wasser abstellen. Das sind alles gute und durchaus sinnvolle Massnahmen. Einige davon sollten sogar während einer längeren Regenzeit selbstverständlich sein.

Was aber macht die Stadtverwaltung?

Ungeachtet der guten Ratschläge können die eigenen Mitarbeiter der Stadt regelmässig beim täglichen giessen der schönen Stadtblumen beobachtet werden. Nun könnte man davon ausgehen, dass es sich um reines Regenwasser handelt oder die Quelle des kostbaren Giesswassers ausserhalb von Sursee liegt.

Darum geht es aber nicht. Stossend ist die gegensätzliche Kommunikation die das Gesamtbild abgibt. Wassersparen predigen und Blumen giessen passt nicht ganz in das Bild der ernstzunehmenden Angelegenheit. Sollte man die schöne Blütenbracht an der Strasse verdursten lassen?

Wer weiss, vielleicht würde es das Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit dem Wasser stärken.

Tour de Sursee: Die Giessmannschaft on Tour am 28.09.2018 (Zeit ca. 08.00 Uhr)

Land, Bundesland/Kanton, Gemeinde: 
Typ: 
News-Artikel
3 Stichworte zu deinem Inhalt: 

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.


Nutzungsrecht erwerben

Für den Inhalt des Artikels ist allein der Inhaber des News-Kanals verantwortlich, beziehungsweise die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Inhaber des News-Kontos oder der von ihm benannten Quelle. Newspicking wehrt sich gegen Hass, Diskriminierung und der Verletzung der Men- schenwürde gemäss Schweizerischer Gesetzgebung (BV). Bitte hilf uns und melde Inhalte, die nicht der gesetzlichen Norm nach Schweizer Recht entsprechen. Kontakt Rechtsabteilung